360-Grad-Rundgang durch eine Immobilie mit interaktivem Grundrissplan

Ein 360-Grad-Rundgang (häufig auch als virtueller Rundgang oder virtuelle Tour bezeichnet) besteht aus mehreren miteinander verknüpften 360-Grad-Bildern. In diesem Beispiel wurden die einzelnen Räume über anklickbare Navigationspfeile miteinander verbunden. Durch das Anklicken dieser Pfeile kann der Betrachter sich von Raum zu Raum bewegen. Er kann die Immobilie sozusagen virtuell begehen und alle Räume bequem von zu Hause aus besichtigen. Damit der Betrachter immer die Orientierung behält, bietet es sich an, innerhalb des 360-Grad-Rundgangs einen Grundriss oder einen Übersichtsplan mit anzuzeigen. Der Betrachter hat dann die Möglichkeit, sich zu einzelnen Räumen zu begeben, indem er auf dem Grundrissplan die entsprechenden Markierungen anklickt. Zusätzlich wird die Benutzerfreundlichkeit noch gesteigert, wenn auf dem Grundrissplan die aktuelle Position sowie Blickrichtung durch ein entsprechendes Symbol angezeigt wird.

Für Immobilienmakler hat ein 360-Grad-Rundgang bzw. dessen Einsatz bei der Vermarktung einer Immobilie vor allem zwei entscheidende Vorteile. Zum einen spart er sich Zeit und Arbeit, da sich die Anzahl der Besichtigungen vor Ort deutlich reduziert. Es melden sich nur noch Personen mit einem hohen Interesse, die von der Immobilie eigentlich schon überzeugt sind und die ihre Entscheidung jetzt noch vor Ort bestätigen möchten. Zum anderen erreicht der Immobilienmakler mit einem 360-Grad-Rundgang auch Interessenten außerhalb seines regionalen Einzugsgebiets. Dies ist vor allem dann interessant, wenn jemand, auf Grund eines bevorstehenden Umzugs aus einer entfernten Stadt eine Immobile sucht.

Der Einsatz von 360-Grad-Rundgänge bei der Vermarktung von Immobilien kommt nicht zuletzt auch der Erwartungshaltung der Immobilieninteressenten nach übersichtlichen und transparenten visuellen Inhalten entgegen. Für alle, die eine passende Immobilie suchen, stellen 360-Grad-Rundgänge die bequemste und transparenteste Form der Immobilienrecherche dar.

Eine besondere Form von 360-Grad-Rundgängen bilden sogennannte 3D-Rundgänge. Bei dieser Form von virtuellen Rundgängen werden sehr viele 360-Grad-Bilder angefertigt. Die Standpunkte der einzelnen 360-Grad-Aufnahmen sind dabei sehr dicht beieinander und es gibt zu jedem Standpunkt immer mindestens einen weiteren Standpunkt in direkter Sichtweite. So ist es für den Betrachter möglich sich von einem Standpunkt zum nächsten zu bewegen, indem er innerhalb des 360-Grad-Bildes einfach in die gewünschte Richtung klickt. Es ist nicht mehr nötig auf einen Pfeil oder anderen Hotspot zu klicken. 3D-Rundgänge bieten sich deshalb nur bei räumlich geschlossenen Einheiten an wie beispielsweise einer Immobilie. Größere Projekte wie ein virtueller Rundgang durch eine Universität, Klinik oder ein ganzes Hotel lassen sich mit einem 3D-Rundgang dagegen nicht oder nur mit sehr großem Aufwand realisieren.

Kontakt / Anfrage

Haben wir Ihr Interesse geweckt und wünschen Sie ein unverbindliches Angebot?
Sicherlich haben Sie noch die ein oder andere Frage.
Bitte kontaktieren Sie uns.
Wir beraten Sie gerne!

Telefonisch: 07130-4045684
Per Mail: info@VISIO360.de